Erstkommunion 2008

. . .

Ein religionspädagogischer Schwerpunkt in den ersten Schuljahren ist es, den Kindern zu vermitteln, dass Gott bei ihnen ist, wie ein guter Vater, eine gute Mutter. Bei ihm sind sie geborgen, er trägt sie, wenn es ihnen nicht so gut geht, er führt sie und zeigt ihnen den Weg. Die Bibel, besonders das AT, ist voll von solchen Führungsgeschichten.
Unser Motto “Wir in Gottes Hand” drückt dieses Vertrauen an den liebenden Gott bildhaft aus.
Beim Vorstellungsgottesdienst mit Tauferneuerung am 6. April stand dieser Satz im Mittelpunkt. Die Kinder wollen bewusst ja sagen zu einem Leben mit Gott und einer Freundschaft mit Jesus.
Am Erstkommuniontag, dem 27. April wurde das Thema - wie auch der Inhalt des Festes - erweitert: “Gott in unserer Hand”
Gott hat sich in Jesus Christus in die Hand der Menschen gegeben.
Jesus hat uns beim letzten Abendmahl versprochen, dass er in der Gestalt des Brotes immer wieder bei uns sein wird. Wenn die Kinder und wir alle dieses Stück Brot in unsere Hand empfangen, dann gibt Gott sich in unsere Hände. Es liegt an uns, wie wir Gott aufnehmen, in unsere Herzen und in unser Leben.

. . .