Spielerisches Lernen mit den KIWI-Clowns

Die Clowntrainer Karoline Heinrich und Christopher Muhr arbeiteten im Rahmen eines Projekts an vier Vormittagen mit den Kindern auf spielerische Weise. Ziele waren dabei Förderung des Selbstbewusstseins, Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit und das "Nein-Sagen-Können".
Wir freuen uns, dass wir unseren Schülern die Teilnahme an dem Projekt KIWI (=kids winning) ermöglichen konnten: Es handelt sich dabei um ein vom Landesschulrat Salzburg und KIS (Kontaktstelle in Suchtfragen) gefördertertes Projekt für Volksschulen, wobei die Trainer durch ihre Clown-Rolle einen anderen Zugang zu den Schülern und Themen haben als Lehrer.
Die Kinder waren von dieser alternativen Form des Lernens begeistert!